Forum für Suchtfragen 2016

Schadensminderung - ein Ansatz mit Zukunft

Das Konzept der Schadensminderung ist mittlerweile ein integraler Bestandteil jeder zeitgemässen Suchtpolitik. Massnahmen im Bereich der Schadensminderung haben das körperliche und soziale Leid vieler suchtkranker Menschen gelindert.

Schadensminderung ist ein praxisorienterter Ansatz und umfasst ein breit gefächertes Angebot. Übergeordnetes Ziel der Schadensminderung ist stets die Verringerung der negativen Auswirkungen von Suchtverhalten auf das Individuum, sein Umfeld und die Gesellschaft.

Der Bundesrat hat die Herausforderung "Integrierte Versorgung" in seine im Januar 2013 verabschiedete, umfassende Strategie "Gesundheit 2020" aufgenommen. In diesem Rahmen ist auch der Suchtbereich gefordert. Wo stehen wir heute und wie kann die Entwicklung der Integrierten Versorgung im Suchtbereich Basel-Stadt weiter gefördert werden?